Tierheim Langengrassau
Tierheim Langengrassau

Öffnungszeiten & Infos

***ACHTUNG***

Wir haben derzeit leider keine

Aufnahmekapazitäten für Katzen mehr !!! :-(

Liebe Besucher:innen des Tierheims,

bei uns leben viele Hunde (Durchschnittsalter derzeit 9 Jahre), Katzen, 1 Kleinpferd, 1 Esel, Hängebauchschweine, Schafe, Meerschweinchen, Kaninchen und andere Tiere im Tierheim Langengrassau des Tierschutzvereins Luckau und Umgebung e.V.


Die Vermittlung unserer Tiere ist zu den geltenden Coronabedingungen möglich. Für Besuche und/oder Vermittlungstermine bitten wir Euch, immer vorher telefonisch einen Termin zu vereinbaren. Wir können aus Personalmangel nicht zu jeder Zeit zur Verfügung stehen, da wir vielleicht gerade die Tiere versorgen oder mit Tieren beim Tierarzt sind oder Schreibkram fürs Tierheim machen oder neue Tiere abholen müssen oder oder...

daher bitte immer vorher anrufen, danke. :-)

 

Terminvereinbarung bitte unter 0157 57449315 oderr 035454 86560

 

Fundtierannahmen und Rückgaben sind auch unter den angegebenen Telefonnummern abzustimmen. 

 

Ebenso können auch Termine an Gassigeher:innen oder Katzenstreichler:innen telefonisch abgesprochen werden. 

 

Die Treffen der Jugendgruppe werden immer je nach aktueller Lage geprüft und auf den Social Media-Seiten bekannt gegeben.

 

Futter- und Sachspenden für unsere Tiere werden immer benötigt und können immer gern auf der Spendenbank vor dem Tierheim abgegeben werden. Das ist auch aufgrund der derzeitigen Lage die beste Variante um Kontakte zu minimieren.

 

Natürlich sind wir auch über jeden Euro Spende dankbar, da wir natürlich auch immer  laufende Kosten haben (Strom, Heizung, Futter, Tierarzt, Medikamente usw.).

 

Spenden können Sie unter:

Bank: Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam

IBAN: DE04 1605 0000 3682 0257 14
BIC: WELADED1PMB
PayPal: info@tierschutzverein-luckau.de

 

Wir wenden uns mit einer sehr großen Bitte an euch.


Bitte lest euch die Geschichte von unserem Schützling El Torro durch:

El Torro ist ein Old English Bulldog Rüde und 2 Jahre jung.
Er kam, durch das Veterinäramt, zu uns ins Tierheim. Seine Lebensumstände bis zum Tag seiner Rettung, waren grauenhaft. Er lebte mit einer Hündin zusammen (es sollte mit den Hunden gezüchtet werden) in einem Raum, der völlig mit Kot und Urin ( ca. 20cm hoch) verschmutzt war. Sie hatten kein Wasser und das wenige Futter was dort lag, lag in den Fäkalien. An Auslauf war nicht zu denken und sie kannten es auch nicht an der Leine Gassi- Runden zu drehen. Die im Tierheim neu gewonnene Freiheit, kosten beide täglich aus. El Torro und seine Püppi sind sehr freundliche und liebebedürftige, energiegeladene Kraftpakete, die täglich ausgepowert werden müssen. Sie toben, spielen gern Fußball und lieben das Wasser.
Leider ist bei einer der heißgeliebten Tobestunden ein Missgeschick passiert. El Torro ist irgendwie falsch aufgekommen und hat sich leider am rechten Hinterbein, das Außenband abgerissen, sodass jetzt immer die Kniescheibe rausrutscht. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass auch das Kreuzband gerissen ist. Da das El Torrochen mit seinen 43kg nicht gerade ein Leichtgewicht ist, hat er auch erhebliche Schmerzen.
Eine OP kostet dem Tierheim bzw. dem Tierschutzverein Luckau u.U.e.V. 2500,00€. Eine Summe die der Verein leider nicht aufbringen kann. Da das Veterinäramt die 2 Hunde vor dem Missgeschick bereits zur Vermittlung freigegeben hat, kommen sie auch leider nicht für diese Kosten auf.
Die Vermittlung dieser Rasse ist schon schwierig genug, wenn dann allerdings auch noch gesundheitliche Probleme und hohe Kosten hinzukommen ist eine Vermittlung nahe zu aussichtslos. Um dem El Torro doch noch die Chance auf ein schmerzfreies, liebevolles, glückliches Hundeleben zu sichern, bitten wir euch um Unterstützung.
Jeder Euro hilft uns bzw. El Torro, sein unbeschwertes Hundeleben zurück zubekommen.

Wenn Ihr unser liebevolles Kraftpaket EL TORRO unterstützen möchtet, geht bitte auf die Internetseite von GoFundMe und spendet.

 

https://www.gofundme.com/f/el-torro-wurde-sein-temperament-zum-verhngnis?qid=4c08c42179dc3fd426942c0f51a1cbea

 

Jeder Euro hilft weiter!

" WIR KÖNNEN NICHT JEDEM HELFEN; ABER JEDER KANN JEMANDEM HELFEN "

Wir bieten eine "Bufti-Stelle" an!

 

Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot an Frauen und Männer jedes Alters, sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl zu engagieren – im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich oder im Bereich des Sports, der Integration sowie im Zivil- und Katastrophenschutz.

Freiwilliges Engagement lohnt sich für alle und ist gerade auch für die Engagierten ein großer persönlicher Gewinn: Junge Menschen sammeln praktische Erfahrungen und Kenntnisse und erhalten erste Einblicke in die Berufswelt. Ältere Menschen geben ihre reichhaltige Lebenserfahrung an andere weiter, können über ihr freiwilliges Engagement auch nach dem Berufsleben weiter mitten im Geschehen bleiben – oder nach einer Familienphase wieder Anschluss finden. Auch als Einsatzstelle profitieren Sie von engagierter Unterstützung durch Freiwillige: Sie bringen frischen Wind und Anstöße von Außen in Ihre Einrichtung.

Voraussetzungen für die Freiwilligen

Im Bundesfreiwilligendienst kann sich jeder engagieren, der die Vollzeitschulpflicht erfüllt hat: Menschen jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht (je nach Bundesland mit 16, manchmal auch schon mit 15 Jahren), Männer und Frauen. Jüngere Freiwillige erwerben und vertiefen ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen, ältere Freiwillige bringen ihre eigene Lebens- und Berufserfahrung ein. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht.

Dauer und Einsatzstellen des Bundesfreiwilligendienstes

In der Regel dauert der Bundesfreiwilligendienst zwölf Monate, mindestens jedoch sechs und höchstens 18 Monate. In Ausnahmefällen kann er bis zu 24 Monate geleistet werden.

Beim Bundesfreiwilligendienst handelt es sich grundsätzlich um einen ganztägigen Dienst. Für Freiwillige über 27 Jahren ist aber auch ein Teilzeitdienst von mehr als 20 Stunden wöchentlich möglich.

 

Der Bundesfreiwilligendienst ist als freiwilliges Engagement ein unentgeltlicher Dienst. Freiwillige bekommen aber ein Taschengeld von maximal 423 € monatlich (Stand 2022). Das konkrete Taschengeld wird mit der Einsatzstelle vereinbart. 

 

Weitere Infos zu den genauen gesetzlichen Rahmenbedingungen findet man auf der Internetseite des BFD (bzw. des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben). https://www.bundesfreiwilligendienst.de/bundesfreiwilligendienst/ueber-den-bfd

 

Bewirb dich jetzt!

Hier finden Sie uns

Tierschutzverein Luckau und Umgebung
Langengrassau Dorfstr. 21
15926 Heideblick

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

035454 86560

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein Luckau und Umgebung e.V.